Istitutional Site

SPRACHE WÄHLEN

..
..
Gemeinderat
..

Der Gemeinderat von Ascona wurde 1964 erstmals ernannt und bildet die Legislative. Davor verfügte die Gemeinde über das System der Gemeindeversammlung. 

 

Der Gemeinderat besteht aus 35 Mitgliedern, die alle vier Jahre an einem vom Staatsrat definierten Datum im April gewählt werden.

Wählbar ist jeder Stimmberechtigte in Gemeindeangelegenheiten.

 

Aufgaben des Gemeinderats.

Der Gemeindevorstand unterbreitet dem Gemeinderat, mittels Botschaften der Exekutive, Vorschläge wie Kreditanfragen, Bauvorhaben, Annahme oder Änderung von Vorschriften, Kauf oder Verkauf von Immobilien, Einbürgerung in der Gemeinde etc.

 

Die Kommissionen des Gemeinderats (bestehend aus je 7 Gemeinderäte) beurteilen im Voraus die Themen, die sie betreffen und bereiten einen Bericht vor, der den Vorschlag der Exekutive zur Annahme, evtl. Änderung oder Ablehnung empfiehlt.

Am Schluss dieses Verfahrens wird der Gemeinderat aufgefordert, über diese Themen zu beschliessen.

 

Der Präsident des Gemeinderates ruft in Absprache mit der Exekutiven die Sitzungen ein. Die Einberufung der Versammlung wird am Anschlagbrett der Gemeinde ausgehängt.

 

Die Sitzungen der Legislative sind öffentlich.

 

Der Gemeinderat kann mittels Motion selber Vorschläge anbringen.

Weiter kann die Legislative mit einer Interpellation (öffentliche Antwort während der Sitzung) oder mit einer einfachen Anfrage (private schriftliche Antwort) verlangen, dass der Gemeindevorstand Auskunft über Themen erteilt, die sie erfahren oder vertiefen möchte.